Es gibt keine Abneigung gegenüber Veränderungen!

Lesen Sie das ruhig noch einmal: Menschen haben in der Tat keine angeborene Abneigung gegen Veränderungen. Seien Sie ehrlich- wenn wir eine angeborene Abneigung gegen Veränderungen hätten, warum heiraten wir dann, kaufen ein Auto oder ein Haus, wechseln den Job, setzen Kinder in die Welt und spielen Lotto? Oder machen gar eine schöne Reise? Alles einschneidende Veränderungen in unserem Leben und jeder macht mit.

 

Es gibt allerdings besonders heftige allergische Reaktionen auf negative und/oder unnötige Veränderungen. Dies geschieht, wenn Menschen das Ausmaß der Veränderung nicht überschauen können, wenn sie nicht begreifen, welche Probleme gelöst werden, wenn sie befürchten, dass die Veränderungen keine persönliche Verbesserung darstellt oder sogar ihre Situation verschlechtert. Aber das sind alles Dinge, die wir bewältigen können und sollten!

 

Beim nächsten Mal, wenn Sie geneigt sind Widerstand auf eine grundsätzliche „Abneigung gegenüber Veränderungen“ zu schieben, dann halten Sie inne und fragen sich, was konkret Sie besser hätten tun können, um diesen Widerstand zukünftig zu verhindern. Gehen Sie erst einmal davon aus, dass es niemals an ihrem Gegenüber liegt, sondern immer daran WIE Sie die Veränderungen versuchen „zu verkaufen“. Worüber genau, später mehr.

 

Es gibt keine Abneigung gegen Veränderungen, es gibt nur eine Abneigung gegenüber unnötigen und/oder schlechten Veränderungen.

 


 

 

All blog posts